Info & Impressum

FRANZ JOHN | DIE  SALZTANGENTE

„Die Salztangente“ befindet sich direkt über dem Seitenarm eines ausgetrockenten Urmeers, das einst die Region des westlichen Münsterlands bedeckte. Sie besteht aus einem ca. 85 km langen Radweg und 8 farbigen Stabfeldern, die sich entlang der niederländischen Grenze zwischen Gronau und Bocholt erstrecken. Das Projekt ist als Kunstradweg konzipiert und soll nach Möglichkeit per Rad „erfahren“ werden. Dem Betrachter/der Betrachterin eröffnen sich auf diese Weise unerwartete Sichtachsen auf eine unter- und oberirdische Topographie, gleichzeitig wird die vielschichtige Bedeutung des Salzes als Spurenelement und als „Basis des Lebens“ thematisiert.

Nach Ablauf der Skulptur-Biennale 2005 wurde der dauerhafte Fortbestand der Salztangente durch folgende Sponsoren und Unterstützer ermöglicht:
Salzgewinnungsgesellschaft Westfalen, Ahaus
Vermessungsbüro Schemmer und Wülfing, Borken
Kreisverwaltung Borken - Kulturamt
Visiting Professor (Wroclaw MU) Dr. Michael und Dr. Isabel Cordes, Nürnberg

Projektinfos (deutsch/english)
DIE SALZTANGENTE - FRANZ JOHN
SALT AXIS - FRANZ JOHN (translated by Brian Currid)


Radkarten mit Textbeiträgen und Abbildungen zur Salztangente

Weiterführende Links
NRW-Skulptur – Die Salztangente
Geologischer Dienst NRW - Wissenswertes - Franz John – Die Salztangente
Wikivoyage - Münsterland
Franz John - Homepage

IMPRESSUM

Letzte Aktualisierung Aug. 2015
webdesign: franz john, rike schuppner